Manfred Rack

Blog > Weiterentwicklung

Für Veränderung ist es nie zu spät!

Zu wissen, was man nicht will, ist bereits ein großer Schritt in der eigenen Entwicklung.

Hätte man mir vor vier Jahren diese Entwicklung vorausgesagt, ich hätte keinen Cent darauf verwettet! Nach über drei Jahrzehnten im internationalen Finanzbereich tätig, von meinem letzten Arbeitgeber getrennt, als Spätberufener ein Wunschstudium abgeschlossen, bin ich heute als systemischer Berater selbstständig!

Studium mit über 50

Zurückblickend erkenne ich heute, dass ich mich in die Bereitschaft, ein spätes Studium zu absolvieren, mit der Zeit hineinentwickelt habe. Stetiger Personalabbau, laufende Umstrukturierungen, fehlende Unternehmensstrategien, aber vor allem der unsensible Umgang mit der Belegschaft machten mich, auch als Führungskraft, immer unzufriedener, aber auch aufmerksamer. Die Zeit meiner Aus- und Weiterbildung empfand ich als ein vollkommen anderes Leben als jenes, welches ich bisher kannte – die dazugehörenden Selbstzweifel und Reflexionsphasen inklusive! Es liegt in der Natur der Sache, dass sich dein Inneres während einer solchen Veränderungsphase immer wieder deiner annimmt. Man erkennt unter anderem, dass es im Arbeitsleben noch mehr geben kann als Karriere und das große Geld! Letztendlich war es wohl das Wollen einer passenden Alternative zum Bestehenden, welches mich zu solch einem Schritt bewogen hat. Langsam im Entstehen, hat sich diese innere Entwicklung bereits über Jahre gezogen bis sie sich letztendlich an die Oberfläche gewagt hat.

Der Schritt in die Selbstständigkeit

Ich erinnere mich nach meiner erfolgreichen Beendigung des Studiums an einen gewissen Anflug von Stolz, das Ganze wirklich durchgezogen zu haben. Nichtsdestotrotz stellte sich für mich rasch die unausweichliche Frage, was jetzt weiter passieren darf, um meinen persönlichen Veränderungsprozess zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Wie sind meine individuellen Fähigkeiten und Erfahrungen in ein für mich attraktives Format – sowohl finanziell, als auch herausfordernd – zu setzen? Trotz meines Alters schien mir eine Selbstständigkeit der passendste Weg, mich authentisch darzustellen, ohne die eigenen Glaubenssätze zu verzerren. Mein bisheriges Berufsleben hatte bereits viele Facetten und Wendungen. All diese sollten sich in Kombination als Zeitzeugen im Umgang mit sowie als Unterstützung für Menschen mit beruflichen Herausforderungen zu einer besonderen Art der Hilfe vereinen.

Unterstützung bei Veränderungsprozessen

Fernab von einer reinen Fachberatung werden die Potentiale von Unternehmen, EPU sowie von Einzelpersonen erkannt. Die eigenen Grenzen werden ihnen bewusst gemacht. Es entstehen Ziele, welche sich nun im Bereich des Machbaren befinden! Dabei bleibt meine Klientel immer Expertin der Themen, denn niemand anders kennt das betroffene Umfeld besser! Als Außenstehender bin ich jedoch nicht den vorhandenen Strukturen, wiederkehrenden Verhaltensmustern oder starren Sichtweisen ausgesetzt. Durch das Beobachten der Verhaltensweisen des betroffenen Arbeitsumfeldes (=System) werden Abläufe anders wahrgenommen und lassen alternative Handlungsmöglichkeiten entstehen.

„Zum Nachdenken“

  1. Es wird immer jemanden geben, der es aus eigener Sicht „besser“ macht. Menschen neigen dazu, sich über vermeintlich Erfolgreichere zu beurteilen.
  2. Erfahrungen aus Rückschlägen wirken nachhaltiger als jene aus Erfolgen.
  3. Zu wissen, was man nicht will, ist bereits ein großer Schritt in der eigenen Entwicklung.
  4. Habe Mut über deine Probleme zu sprechen - suche dafür die passende(n) Person(en).
  5. Vermeide dir vorzustellen, was andere von dir denken könnten.

Nach mehr als 30 Berufsjahren in Treasury-Bereichen nationaler und internationaler Finanzinstitute tätig, verbindet Manfred Rack heute seine Erfahrungen unterschiedlichster Unternehmenskulturen, unternehmerischer Krisensituationen sowie in der Interaktion von Mitarbeiter/innen innerhalb hochsensibler Tätigkeitsbereiche mit sozialwissenschaftlichen Kenntnissen, um berufliche Themen, fernab einer rein fachlichen Beratung, zu begleiten. Ein spätes Studium - zeitgleich mit seiner Tochter - zu absolvieren, stellte für ihn, in einer Phase der beruflichen Veränderung, einen zusätzlichen, überaus attraktiven Anreiz dar. www.manfredrack.at