Mag. Ing. Karl-Heinz Prentner-Sieghart

Blog > EPU in Niederösterreich

Erfolgsgeheimnisse...

Ich muss mit dem Sommer konkurrieren.

Die EPU-Sommerumfrage hat gezeigt, dass die Nachfrage bei den Ein-Personen-Unternehmen Niederösterreichs im Sommer großteils gleich bleibt. Einige UnternehmerInnen können sich aber auch über eine vermehrte Nachfrage freuen! So wie z. B. Karl-Hein Prentner-Sieghart. Er ist Inhaber der Firma INNOGOLF und wir wollten von ihm wissen, was ihn und seine Firma einzigartig macht.

Mit meiner Firma INNOGOLF bin ich selbständig seit…
..dem Jahr 2014.

Mich macht als Ein-Personen-Unternehmer besonders… …dass bei mir Putter maßgeschneidert werden. Mir geht es darum für jeden Kunden / jede Kundin einen Putter zu finden, der ihm / ihr tatsächlich hilft. Langfristig können sie damit erfolgreiche Spielergebnisse erzielen.

Putter? Der Putter ist der Schläger, mit dem ein Golfspieler am Grün den Ball ins Loch spielt. Fast jeder zweite Schlag im Golf wird mit dem Putter gemacht. Er ist daher der wichtigste Schläger, den ein Golfspieler in seiner Ausrüstung hat.

Ich bin dahin gekommen wo ich heute bin durch… …meine Leidenschaft fürs Golfspielen. Ich war nach meinem Studium für 25 Jahre im Management tätig und habe mich dann entschlossen für den Rest meiner Berufslaufbahn mein eigenes Unternehmen zu betreiben.

Formelle Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung… … hatte ich keine, weil ich gute Voraussetzungen hatte und professionelle Unterstützung, wie z. B. durch das RIZ. Das erste Jahr als Unternehmer war gekennzeichnet durch die Anpassung meines Unternehmenskonzeptes. Das war notwendig, damit es erfolgreich wird.

KAGAMI Golf ist… … die effizienteste Art von Golf-Mentaltraining. Der Golfspieler / die Golfspielerin lernt mit mentalen Methoden das Golfspiel zu verbessern. Es geht nicht um Technik, sondern ausschließlich um Bilder und Gefühle.

Mentaltraining nütze ich für mich als Unternehmer, weil… … Mentaltraining eine optimale Unterstützung für das ist was man tut. Ich sehe Mentaltraining als eine Säule für Erfolg (neben fachlichem Werkzeug). Ohne Mentaltraining wird man nie ganz oben sein.

Der Sommer bedeutet für mich als EPU… … dass ich mit dem Sommer konkurrieren muss – Golf hat Hochsaison. Für mich existiert das sogenannte Sommerloch nicht. Ich komme selbst zum Spielen und kann mein Geschäft weiterentwickeln. Zeiten für mich und meine Familie plane ich aber fix ein.

Urlaub mache ich… …hauptsächlich im Winter. Da fliegen wir weiter weg. Das restliche Jahr über machen wir eher Kurzurlaube.

Das Wichtigste, was ich als Unternehmer gelernt habe ist,… …dass ich meinen Weg ständig kritisch hinterfrage und Strategieanpassungen vornehme. Unternehmertum kann man gut mit einem Langstreckenlauf vergleichen: oft stellt dich der Erfolg einer aktuellen Maßnahme erst nach Monaten ein.

Ich bin ein Ein-Personen-Unternehmer, weil… …ich meine Idee realisieren wollte! Am Anfang ist man automatisch EPU. Ich möchte mittelfristig aber ein größeres Team haben. Als EPU schätze ich meine Unabhängigkeit und Entscheidungshoheit.

Das Geheimnis meines Erfolges… … ich habe mir bewusst eine Nische gesucht, … ein nachweislich gutes Produkt, … positive Mundpropaganda. Danke für das Gespräch!

Hier erfährst du mehr über Innogolf!